Natur und Umwelt

Entdecken, lieben, schützen.

Nur was ich kenne, kann ich lieben und nur was ich liebe bin ich bereit zu schützen!

Kinder und Jugendliche brauchen Werte. Diese müssen gelernt und gelebt werden. Die Vorbildfunktion und die eigene, aktive Erfahrung sind hier von zentralem Stellenwert.

Das Zitat: "Nur was ich kenne, kann ich lieben und nur was ich liebe bin ich bereit zu schützen!" bringt in wenigen Worten zum Ausdruck worum es geht.

--> Naturparkschule

Die Schüler der Walterichschule erhalten vielfältige Gelegenheiten sich mit der Natur-,Umwelt- und Kultur ihrer näheren Umgebung auseinanderzusetzen.

Für jedes Schuljahr gibt es mind. zwei Projekte, in denen die Schüler bei Exkursionen vielfältige und authentische Erfahrungen sammeln können.

Dabei werden sie von Experten begleitet.

Klassenstufe Modul 1 Modul 2
1 Lebensraum Baum Apfeltag
2 Lebensraum Wiese Naturparkentdeckerwesten
3

Lebensraum Wasser

(Voggenbergmühle)

Lerngang Schulbauernhof
4 Lebensraum Wald Römer
5 Lebensraum Wald Römer
6 Heimische Tiere

Leckeres aus der Natur

(Lerngang Kräuter)

7

--> Schülerfirma ShT: Schüler helfen Tieren in Not

Schüler aus verschiedenen Klassen engagieren sich in der Schülerfirma für den Tierschutz im In- und Ausland. Einen besonderen Schwerpunkt bildet der Einsatz in Ungarn.

Die Schülerfirma bietet für viele zentrale Fähigkeiten und Kompetenezen ein reales und glaubhaftes Lernfeld. Mitgefühl, Emphatie, Team- und Kontaktfähigkeit aber auch das Führen von Excel-Tabellen über die Einnahmen und Ausgaben stellen nur einen kleinen Einblick in die Lernfelder dar.

Die Schüler setzen sie sich bewusst mit der Situation vor Ort, den Lebensbedingungen der Tiere und Menschen auseinander. Exemplarisch lernen sie einige Einrichtungen nährer kennen und haben die Gelegenheit für einen Besuch in Ungarn.

Die zentrale Frage ist: " Was können wir tun?"

Regelmäßigen Pausenverkäufe, Sammeln von Sachspenden, die Teilnahme am Weihnachtsmarkt in Siegelsberg, die Kommunikation mit Firmen, ein kontinuierlicher Kontakt zu den Tierheimen sind nötig um z.B. Kastrationsaktionen durchzuführen.

 

Die Schüler der Schülerfirma sind auch engagiert beim Aufbau einer eigenen Internetseite. (Die Seite wird von den Schülern laufend erweitert und bearbeitet.)

 

--> Schulgarten

Die Walterichschule verfügt über einen eigenen Schulgarten. Dieser wird im Rahmen von Kursen aktiv von den Schülern mitgestaltet. Nicht nur die Pflanzen sondern auch der angelegte Teich bedürfen einer regelmäßgen Pflege. Unter dem Motto "Fledermausgarten" wurden bewusst Pflanzen gewählt, welche als Nahrungsgrundlage für Insekten dienen.

Bereits im letzten Schuljahr konnte sich die Schule in der Schulgarteninitiative behaupten und erhielt einen Geldbetrag von 200€.

--> Wildkatzen - Projekt

Auf leisen Pfoten - auf der Spur der Wildkatze

Anfang Januar 2016 begaben sich die Kinder der Klasen 3a und 3b auf die Spur der Europäischen Wildkatze. Ein großes Dankeschön an den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald und den Naturparkführer Herrn Albrecht Block, dass die Walterichschule an diesem Projekt teilhaben durfte.

Gespannt lauschten die Schüler zunächst im Klassenzimmer dem Experten. Sie erfuhren viel über die Biologie, das Vorkommen, den Lebensraum und die Lebensweise der Wildkatze. Nach der Theorie folgte die Praxis. Es ging hinaus in den Wald beim "Steinhäusle" in Kaisersbach, damit die Kinder die Habitate und Lebensraumansprüche der Wildkatzen kennenlernen konnten. Anhand der Lockstockmethode lernten die Kinder spielerisch, wie der wisssenschaftliche Nachweis der scheuen Tierart erbracht werden kann.

--> Grünes Klassenzimmer

Die ersten Baumaßnahmen im Atrium haben begonnen. Im ruhig gelegenen Atrium der Schule entsteht in den nächsten Monaten ein "grünes Klassenzimmer". Neben einem kleinen Teich, als Laichplatz für die ansässigen Frösche, einem Sinnesgarten, Hochbeeten werdem zukünftig verschiedene Sitzecken einen guten Rahmen für Beobachtungen und Unterricht im Grünen bieten.

                    

Dieser Bereich wird laufend für Sie aktualisiert.